GIZEH - GEODÄTISCHE ERKENNTNISSE

10a - DIE QUADRATUR 2


10a.1 - Die Quadratur 2.2

Die Schenkel des 7:11 Winkels schneiden das Basisquadrat in den Punkten B1 und B2. Das Quadraturdreieck G0B1B2 erzeugt die Quadratur 2.2.
Im folgenden wird Quadratur 2.2 hier weiter einfach als Quadratur 2 bezeichnet.

Die Quadratur 2.2 in der Karte von Mark Lehner

Abbildung 10a.1 - Die Quadratur 2.2 in der Karte von Mark Lehner

 

Die Quadratur 2.2 in der Howard Vyse -Karte

Abbildung 10a.2 - Die Quadratur 2.2 in der Howard Vyse -Karte

 

Die Quadratur 2.2 in der Karte von Glen Dash

Abbildung 10a.3 - Die Quadratur 2.2 in der Karte von Glen Dash

 

 Die Quadratur 2.2 in der Satelliten -Karte

Abbildung 10a.4 - Die Quadratur 2.2 in der Satelliten -Karte

 

Bezüge zu architektonischen Teilen:

Das Umquadrat des Quadraturkreises 2.2 bildet etwa die Nordseite des Chefren-Komplexes

Die Verlängerung der oberen waagerechten Seite des Inquadrates (gestrichelte schwarze Linie in Abb. 10a.1) geht etwa durch den Mittelpunkt der Chefren-Pyramide.

 

10a.2 - Die Quadratur 2.2 und Schnittpunkte

Es ergeben sich wieder Schnittpunkte zwischen den 7:11 und 11:14 Schenkeln mit der Quadraturkonstruktion 2.2

Die Quadratur 2.2 mit Schnittpunkten in der Karte von Mark Lehner

Abbildung 10a.5 - Die Quadratur 2.2 mit Schnittpunkten in der Karte von Mark Lehner

 

Bezüge zur Chefren-Pyramide bzw. zum Chefren-Komplex

Durch die Waagerechte K1K2 ist die Südseite der Chefren-Pyramide gegeben.

Der Schnittpunkt des 7:11 Schenkels mit dem Inqudrat liefert die Ostseite des Chefren-Komplexes

Die Verlängerung der oberen waagerechten Seite des Inquadrates (gestrichelte grüne Linie in Abb. 10a.5) geht durch den Mittelpunkt der Chefren-Pyramide.

Das Umquadrat des Quadraturkreises 2.2 bildet die Nordseite des Chefren-Komplexes

 

10a.3 - Die Quadratur 6 und die Chefren-Pyramide

Die Schnittpunkte der 7:11 Schenkel mit dem Inqudrat liefert mit G0 das Quadraturdreieck 6.
Der dazu gehörige Quadraturkreis 6 und das entsprechende Umquadrat sind in der folgenden Abbildung in dunkelrot eingezeichnet.

Die Quadratur 6 und die Chefren-Pyramide in der Karte von Mark Lehner

Abbildung 10a.6 - Die Quadratur 6 und die Chefren-Pyramide in der Karte von Mark Lehner

 

Das Umquadrat des Quadraturkreises 6 liefert die Ostseite des Chefren-Komplexes

 

10a.4 - Die Quadratur 1.1 und 2.2

Quadratur 1.1 und 2.2 sind die ersten beiden Quadraturen, die durch die Schnittpunkte der 7:11 und 11:14 Schenkel mit dem Basisquadrat entstehen.

Einzeichnen der Quadratur 1.1 und 2.2 in eine Karte ergibt folgende Abbildung:

Die Quadratur 1.1 und 2.2 in der Karte von Mark Lehner

Abbildung 10a.7 - Die Quadratur 1.1 und 2.2 in der Karte von Mark Lehner

 

Die Abbildung zeigt, dass durch die Quadraturen 1 und 2 schon die wesentlichen Bezüge vorhanden sind um die Bauwerke in einer Gesamtkonstruktion zu verorten.

 

 

 zum Anfang der Seite
 zur PiGizeh HomePage
 zum Inhaltsverzeichnis
Seite: 0 1 2 3 4 5 6 7 a 8 a 9 a 10 a 11 a 12 a 13 a 14